Unser Büro in Argentinien

GC Buenos Aires wurde 2008 gegründet und bietet seit dem ein breitgefächertes Angebot von geologischen, geotechnischen und strukturellen Ingenieurservices für Infrastrukturprojekte an.

GC Buenos Aires
Geschäftsführer
Dipl.-Ing. Martin BÖFER
Telefon
+54 11 4326 3434
E-Mail Adresse
Adresse
GEOCONSULT Buenos Aires S.A.
Av. del Libertador 6550
Piso 7, Oficina C
C1428ARV Barrio de Belgrano
Ciudad de Buenos Aires
ARGENTINA
Google Maps

Über GC Buenos Aires

GEOCONSULT Buenos Aires S. A., wurde als ein Subunternehmen der GC GROUP im Jahr 2008 von Martin Böfer gegründet. Der Hintergrund mit der Verbindung zum chilenischen Schwesterunternehmen und bereits geknüpfte Kontakte zu Businesspartnern in Argentinien erleichterte den Einstieg in den lokalen Tiefbau. Der Fokus lag anfangs auf Projekten für die Metro von Buenos Aires und trans-andine Tunnel zwischen Argentinien und Chile.

Seit der Gründung von GC Buenos Aires wurden Erfahrungen speziell in den Bereichen des Tiefbaus für Metrolinien, städtischer Bahnverkehr, hydraulische Arbeiten für Trinkwasser und Sanitäranlagen, Tunnel- und Straßenbau gesammelt. Durchführbarkeitsstudien und Ausschreibungen für lange und tiefe Tunnel, wie etwa trans-andine Tunnel, die Teil von bi-ozeanischen Verbindungen am Kontinent sind wurden ebenso durchgeführt.

Unsere Auftraggeber sind großteils lokale und internationale Baufirmen; letztere meistens über lokale Niederlassungen. Dies liegt daran, dass den meisten Bauverträgen die „Design and Build“ Modalität zugrunde liegt. Untergeordnet und teilweise als Subunternehmen von größeren lokalen Consultingfirmen gehören auch Ämter und staatliche Firmen zum Kundenstamm.

Büro

Das lokale Büro liegt im Norden der Stadt Buenos Aires, im Stadteil Belgrano, auf einer bekannten und eleganten Hauptstraße, der „Avenida del Libertador San Martín“, entlang der es viele Bürogebäude und Firmen gibt. Es hat eine Gesamtfläche von ca. 200 m2 und kann somit bis zu 25 Mitarbeitern Platz bieten. Angebunden ist es ideal, sowohl an die U-Bahn, an den lokalen Stadtflughafen, der nur 2 km entfernt liegt, und an alle sonstigen Verkehrsmittel.