Pumpspeicherkraftwerk Forbach

Erweiterung und Ausbau eines bestehenden Kraftwerks

Mehr ist mehr

Das bereits seit mehr als 100 Jahre alte Kraftwerk in Forbach wird erneuert und erweitert und erlangt somit mehr Speichervolumen.

At a glance
Kunde
Energie Baden Württenberg
Land
Deutschland

Das Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach

Im nördlichen Schwarzwald bei Forbach befindet sich das etwa 100 Jahre alte Kraftwerk „Rudolf Fettweis-Werk“. Die alte Anlage besteht aus vier einzelnen Kraftwerken und hat drei Hauptbestandteile: Erstens, ein Staubecken (Schwarzenbachtalsperre), das von mehreren natürlichen Zuflüssen und Niederschlägen gespeist wird. Zweitens, das Maschinenhaus in Forbach, das die Turbinen und Generatoren beherbergt, die zur Stromerzeugung notwendig sind. Und drittens das Ausgleichsbecken in Forbach, über welches das Wasser aus dem Staubecken der Schwarzenbachtalsperre in die Murg fließt, nachdem es für die Energiegewinnung im Maschinenhaus aufbereitet wurde.

Die Erweiterung des Speichervolumens

Im Zuge der Erneuerung und Erweiterung des Kraftwerks wird das Ausgleichsbecken um einen unterirdischen Wasserspeicher in Kavernen erweitert. Das aufbereitete Wasser fließt in 6 noch zu bauende Kavernenreservoirs und wird anschließend wieder durch eine Pumpturbine hochgepumpt. Das Pumpspeicherkraftwerk wird hierfür ebenso ausgebaut.

Leistungen im Überblick

  • Ausschreibungsentwurf
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
  • Angebotsbewertung
  • Umsetzungsplanung
  • Auslegung der Wasserkavernen, Stollen und Bauwerke
  • Planung von Betriebsstollen und Bauwerken
  • Auslegung der Druckschächte, Druckstollenpanzerung und Betonauskleidung
  • Ausführung bautechnischer Details
  • Auslegung der unteren Stufe des Entladungsaufbaus
  • Materialwirtschaft und Vorbereitung für Tiefbauarbeiten und Dammbau
  • Geotechnische Beratung für Dammbau und unterirdische Bauwerke
Kontaktiere uns
Dipl.-Ing. Peter STRASSER

Ingenieurkonsulent für Bauwesen

Tel.:+43 662 65965 220